M e l b o u r n e

einfach anders, total anders, so ruhig und friedlich, kaum Verkehr, kaum Menschen unterwegs......und wenn, dann nur Touristen! Melbourne ist wie ein Schachbrett aufgebaut, recht einfach im Vergleich zu dem verwinkelten Sydney, und es ist alles flach, man hat eine weite Sicht. Die Leute sind anders, vielleicht europaeischer, alternativer, viele Punks........

Die Stadt wirkte auf mich im Vergleich zu Sydney ein wenig kalt und verschlafen....oder schoen ausgedrueckt ruhiger und nicht so hektisch und busy wie Sydney, doch mir war es etwas zu ruhig...es waren schoene vier Tage, relaxed...

Es ist auf jeden Fall eine recht schoene Stadt, und wenn man es etwas geordneter haben will und nicht von Menschenmassen und Autos ueberrannnt werden will, dann ist man wohl besser in Melbourne augehoben, Melbourne hat kranke Bars, und Clubs doch vier Tage sind einfach zu kurz um richtig einzutauchen, und herauszufinden, was die Stadt so anders macht, wie die Leute drauf sind, wie sie denken. Eine Bar war auf dem Dach eines Hochhauses, mit Openairkino, richtig schoen, mit der Skyline um dich herum....

Das Hostel war totaler Rotz, die Leute hatten von nichts ne Ahnung, wo was geht, das ist schlecht, die erste Nacht schliefen Hazza und ich in einem 16 Bett Raum, da bei der Buchung was schief lief, als ich reinlief, und es so gestunken hat, wie ...... schlechter Sex und Feuchtigkeit....und kann es nicht beschreiben, wuerg, wenn ich daran denke, und ich diesen abgemagerten Junkie sah, bekam ich ein wenig Angst, und Hazza und ich schossen uns am ersten Abend in der so weg.....damit wir den Geruch nicht wahrnahmen, ich hatte noch nie so beschissen geschlafen, in einem Bett, dauernd ging die Tuer auf, und dann mit diesem Junkie im gleichen Zimmer, keine Ahung wo er lag, hab mich hinter Hazza zusammengekauert, und in meinen Pullimuetze geatmet........Gaensehaut!!!

Am naechsten Tag konnten wir umziehen, 6er Zimmer, was 10 mal angenehmer war.....Das Hostel hatte ueber 700 Leute unterm Dach....und man mag es nicht glauben, doch der Junkie hielt sich ueberall auf wo wir auch waren.....mit seinen schwarzen Fusseln aufm Kopf, der abgemagerte Koerper, die verrueckten Augen, den schwarzen Naegeln, und irgendwie roch er wie das Zimmer.....rrrrr!!!

Es war schoen Anna und Maikee wieder zu sehen. Auch wenn ich mehr Spass und Fun erwartet haette , als wir letzendlich hatten. Wir hatten schon ne gute Zeit, doch irgendwie, schwer zu beschreiben, doch es lagen kleine Spannungen in der Luft, zwischen Hazza und Anna, zwischen Anna und Maikee und zwischen mir und Hazza....und jeder hatte sich die vier Tage anders vorgestellt, weswegen ich auch noch nen ueblen Streit mit Hazza auf dem Flug zurueck angefangen hatte, leider im Flugzeug, wo weglaufen nicht moeglich ist, doch kaum waren wir in Sydney gelandet, mussten wir mit lachen anfangen, und kaum waren wir alleine, und der Erwartungsdruck, da viel Geld investiert wurde, Spass zu haben, weg war, hatten wir  wieder ne lustige Zeit. Verrueckt!!!

"Doch zu behaupten ich wuerde mich wie 30 verhalten, und alle Jahre aus meinem Leben gerade rausschnippen........das hat mich schon sehr angepisst, und ich ihn als partysuechtigen higestellt, der nichts tut als arbeitet und sauft, und sich irgendwo auf grossen Felstivels verliert........."

wir lernen von uns, das steht fest. und wir haben uns verziehen.

Doch ich habe viel von Melbourne gesehen, war am Belly Beach oder so ahnlich, 100ks von Melbourne entfernt, so wunderschoene Natur und musste mal wieder feststllen das in Australien die meist merkwuerdigsten Menschen, vor allem in Melbourne leben...!!! Der Hammer, doch so europaisch die City wirkt, alleine wuerde ich nachts nicht durch Melbourne laufen, was dir da Menschen begegnen, sowas habe ich in Sydney noch nicht erlebt, noch nicht mal in Kings Cross. 

Dann war es noch das letzte Wochenende von Maikee und Anna, tiefe Emotionen, Hazza erwartete mehr von mir als ich ihm geben konnte, somit war er auch etwas frustriert und ich natuerlich auch......und naja wir sind halt doch vierschiedenen Menschentypen Deutsche und Australier....doch wir sind wieder in Harmonie, Gott sei Dank! Freu mich aufs Wochenende zu Hause in Sydney!

Gute nacht, morgen geht es wieder ins Restaurant, arbeiten um mein teures Leben zu finanzieren, ich sage lieber nicht wieviel Geld ich ueber Ostern ausgegeben habe, doch die Konsumgesellschaft steckt an, und so lebe ich nun im Konsumstrom und stehe mittlerweile auch auf Dance, House.

12.4.07 15:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen